Weltmeisterschaften Viborg 2019 | Bildquelle: Josephine Anders
Mehr Sport

Beim MTBO mit Rad und Karte durch die Natur

Ganz und gar nicht orientierungslos

Oft braucht es noch die Hilfe des Zufalls, um einen neuen Athleten oder eine neue Athletin für das Mountainbike-Orienteering auf den richtigen Pfad zu locken. Dabei hat die Sportart, von ihren Fans kurz "MTBO" genannt, doch einiges anzubieten. Viel Bewegung an der frischen Luft, schöne Ausblicke, spannendes Wettkampfgefühl und auch die grauen Zellen werden nicht vernachlässigt. Sieger, Siegerin wird, wer mit seinem Mountainbike in der kürzesten Zeit alle Kontrollpunkte (die sogenannten Posten) in der richtigen Reihenfolge angefahren und "gelocht" hat. 

Heute laufe das alles über einen Chip am Handgelenk. Die richtigen Profis in dieser Sportart hätten am zweiten Handgelenk noch einen weiteren als Backup, erklärt der Vorsitzende und MTBO-Koordinator im Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Sebastian Anders schmunzelt:

Das heißt tatsächlich noch gelocht, weil man das früher noch mit Zangen gemacht hat.

Ein Kind der 50er Jahre

Ist der erste Radsportwettkampf mit Orientierungsaufgabe in Österreich bereits am 1. Oktober 1893 aktenkundig geworden, so ist die Entwicklung der Sportart Mountainbike-Orienteering, wie wir sie heute kennen, zumindest aus deutscher Sicht ein Kind der 50er Jahre. In der DDR gab es 1953 in Radsportkreisen erste Diskussionen, den Leistungsgedanken im Radwandersport zu stärken. 
Drei Jahre später organisierte man bereits erste Wettkämpfe mit rad-touristischen Inhalten. Noch im gleichen Jahr begann die systematische Kampfrichter- und Kampfrichterinnenausbildung im Deutschen Radsportverband der DDR (DRSV). Nach der Wende integrierte sich der DRSV in den Bund Deutscher Radfahrer (BDR), das Gelände-Orientierungsfahren wurden ab 1992 dem Breitensport zugeordnet. Im darauffolgenden Jahr starteten erstmals Orientierungsläuferinnen und -läufer aus der Nationalmannschaft bei einem Ranglistenlauf und erzielten durch ihre hohe Orientierungskompetenz mehrere vordere Plätze.

Anke Dannowski bei der Zieleinfahrt des Massenstartrennens bei der Weltmeisterschaft im dänischen Viborg 2019.

Was brauche ich, um mit MTBO zu beginnen?

Grundsätzlich braucht es für MTBO nicht mehr als ein Fahrrad und eine handelsübliche Wanderkarte,

sagt Anders. Trotz des leichten Einstiegs gibt es nur wenige Leute, die den Sport aus eigener Wahrnehmung finden. Meist kommt der Kontakt über ein Vereinsangebot oder den Bekanntenkreis zustande.
"Es gibt derzeit nur eine Handvoll Vereine, die das praktizieren", räumt der Softwareentwickler ein. 

Die Hochburgen

Die größten Hochburgen sitzen dabei aufgrund der langen Tradition in Sachsen. Der ESV Dresden und Sachsen 90 Werdau sind da Vorreiter in jeder Hinsicht. Die Weltspitze kommt derzeit aus Russland, Tschechien und Finnland. Aber auch Dänemark, Frankreich und Schweden spielen immer wieder eine starke Rolle. 
 

Am Start des 7ten Laufes zum MTBO Deutschland Cup 2020 in Koblenz.

Start MTB-O Deutschland Cup 2020 Koblenz | Bildquelle: Josephine Anders

Mark Huster bei der Zieleinfahrt des Massenstartrennens bei der Weltmeisterschaft im dänischen Viborg 2019.

Mark Huster | Bildquelle: Josephine Anders

Zieleinlauf des Nachwuchskaderfahrers Per Hähnel, Altersklasse H17 (also männlich bis 17 Jahre), beim 7ten Lauf MTBO Deutschland Cup 2020.

Per Hähnel | Bildquelle: Josephine Anders

Keine Sorge

Sorgen, dass man seinen Sport nicht ausüben kann, muss sich hierzulande allerdings niemand machen.

Da gibt es zum Beispiel den "Deutschland Cup". Der ranglisten-basierte Pokal hat acht bis zwölf Wettkämpfe pro Jahr. Außerdem gibt es noch den Vier-Länder-Cup, der in den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg ausgetragen wird.

"Im Prinzip kann man sich alle zwei Wochen beschäftigen", erklärt Anders.
 

Die Deutsche Meisterin in der Altersklasse DH11 (Jungen, Mädchen bis 11 Jahre) Charlotte Anders bei der Anfahrt des Zielpostens beim Stadtsprintrennen Adlkofener MTBO (2. Lauf Deutschland Cup 2021).

Benett und Josephine Anders, vom ESV Bitterfeld, am Start der Deutschen Meisterschaft 2020 in Koblenz. Kinder bis 11 Jahre können bei allen Wettkämpfen mit Unterstützung antreten. Man hat hier eine Minute Zeit die Karte aufzunehmen und sich für die Abfahrt bereit zu machen. Im nächsten Startblock wartet schon der folgende Starter. 

MTBO

Besonders für Jugendliche gut geeignet

MTBO sehen beide als Sport mit Zukunft an, ist er doch auch besonders für Jugendliche gut geeignet. Denn die lernen hier zunächst einmal eines: Durchhaltevermögen.

"Gerade bei Jüngeren hat MTBO erst einmal viel mit Niederlagen zu tun. Ein Neueinsteiger braucht zwei oder drei Jahre, bis er in der Lage ist, Wettkämpfe fehlerfrei zu fahren", sagt Anders. Spaß mache es aber natürlich schon vorher.

"Aber es kann eben immer wieder sein, dass man sich verfährt. Dass man ins Ziel kommt und merkt, dass man einen Posten vergessen hat. Man muss schon krisenfest sein", weiß er aus eigener Erfahrung.

Die Karten

Karten der verschiedenen Altersklassen - Deutsche Meisterschaften MTBO 2020

Legende MTBO Karte

Während man Ski-Orienteering und Orientierungslauf auch aus militärischen Trainingsprogrammen kennt, hat MTBO zumindest keinen bekannten militärischen Bezug. "Tatsächlich ist es auch so, dass unser Kontakt zum Orientierungslauf in den letzten Jahren erst richtig entstanden und gewachsen ist", erzählt Anders. Jetzt versuchen Radsportverband und Turner-Bund, gemeinsam Synergien zu nutzen. Zum Beispiel was Kartenmaterial angeht oder durch das Ermöglichen gegenseitiger Startrechte.

Bloss keine Berührungsängste

Viele, hat der gebürtige Löbnitzer beobachtet, hätten auch Berührungsängste. Zumeist, weil sie dächten, man müsse sich akribisch vorbereiten. Oder das Gesamtkonstrukt sei ohnehin für sie viel zu kompliziert. "Tatsächlich ist es aber so, ich fahre da hin, ich hab ein Fahrrad und einen Helm auf. Ich stehe am Start, jemand gibt mir eine Karte und ich muss die eingezeichneten Posten finden. Es ist eigentlich total einfach und jeder kann es machen", erklärt er.

Es ist eigentlich total einfach und jeder kann es machen.

Ein exzellenter Radsportler, verrät der 36-Jährige, sei auch er nie gewesen. "Aber beim MTBO kann man beim Orientieren eben noch sehr viel rausholen. Wenn ein durchschnittlicher Radsportler oder eine durchschnittliche Radsportlerin da keine Fehler macht, kann er oder sie noch immer Wettkämpfe gewinnen", ist er überzeugt.

Manchmal muss man sich umentscheiden

Es gehe oftmals darum, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Immer wieder müsse dies auch kurzerhand passieren. Zum Beispiel, wenn sich der eingeschlagene Weg als Irrweg erweise. "Viele Dinge werden dann auch umentschieden. Denn man kann einen Weg, der auf der Karte eine bestimmte Signatur hat, erst richtig einschätzen, wenn man ihn mit eigenen Augen gesehen hat", erklärt er.
 

Sebastian Anders gehört dem Nationalteam des Elitekaders 2021 MTBO an, startet für den ESV Bitterfeld und ist 

  • Vorsitzender des Fachausschusses MTBO,
  • Koordinator für MTBO beim BDR und
  • Beauftragter für MTBO im Technischen Komitee für Orientierungssport beim DTB.

Abrantes, Constância und Chamusca nordöstlich von Lissabon

Austragungsorte von drei Top Events noch in 2021

Im Moment fiebern alle in der Welt der ersten Oktoberwoche entgegen. Dann finden vom 7. bis 10. Oktober 2021 rund um die portugiesischen Städte Abrantes, Constância und Chamusca nordöstlich von Lissabon aufgrund der vielen pandemiebedingten Verschiebungen gleich drei Top-Events gleichzeitig statt: die Elite Europameisterschaft, die Junioren Europameisterschaft und die World Masters MTB Orienteering Championships 2021.

"Das wird zahlenmäßig der größte Ausflug, den das deutsche MTBO Team je gemacht hat", sagt Anders nicht ohne Stolz. Und zum ersten Mal seit langem sind auch wieder drei deutschen Junioren und einer Juniorin mit dabei. Anders gibt dies Hoffnung. Die Hoffnung, dass der Kurs den die beiden Verbände gemeinsam gewählt haben, der Richtige ist.

Informationen und Kontakt

Neuigkeiten und Informationen gibt es immer aktuell auf der Website des DOSV Orientierungssport Deutschland.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich gerne direkt an den Vorsitzenden und MTBO-Koordinator im Bund Deutscher Radfahrer Sebastian Anders: E-Mail Sebastian Anders

 

Informationen zum Orientierungssport beim DTB

AUSGABE  OUTDOOR 02-2021 | Mehr Sport | MTBO
AUTOREN  Nils Bohl